Professional and reliable web hosting reviews and hosting guide. InMotion Reviews and testimonials customer ratings.

Zeit für Experimente

30. November 2016 | Herren I - Meisterschaft

Auch diesmal waren Punkte unser Bestreben um den Anschluss an Spitze halten zu können.
Mit folgendem Spielermaterial konnten wir die Reise nach Tramelan antreten:
Ädu Schilt, Robin, Fäbu, Nicu, Pädu, Sigu, Nico, Zwahli und Le Chef.

UHC Pieterlen – Floorball Lommiswil Lambs 4-2 (3- 0)

Der Gedanke für Experimente kam gerade mal 1 Stunde vor Abfahrt als die schockierende Nachricht eintraf, dass Marco nicht mittun kann. Also lässt Du mit 7 spielen oder stellst Du dich gegen den Leader selber auf? Der Cheffe kann`s halt nicht lassen und kramte sein Trikot aus der Schublade raus. So konnten wir mit 8 Spieler uns dem Topteam in den Weg stellen. Dies Gelang uns vorzüglich, auch dank Ädu Schilt, der uns als „ letzte“ Option im Tor aushalf. Nach der 3-0 Führung zur Pause konnten wir den Match trotz teilweisem Schwimmen mit einem Empty-Netter durch Robin zu unseren Gunsten entscheiden.

UHC Pieterlen – Unihockey Lohn II 3-7 (1- 4)

Und täglich grüsst das Murmeltier, oder so ähnlich. Wenn wir schon den Leader schlagen, kann uns gegen den vorletzten ja nichts passieren. Irgendwie müssen wir unser Unterbewusstsein mal überlisten, damit solche Unfälle nicht mehr geschehen. Auch Ädu konnte nicht mehr das was vorher war zu unserem Spiel beitragen. Und auch Linienanpassungen (bleib draussen alter Mann) änderten nichts mehr am Spielgeschehen. So konnte Lohn das Spiel ohne Schwimmende Phasen über die Zeit bringen und uns die Punkte klauen.

Fazit des Tages: Einmal Top und dann nur dem Gegner in die Beine schiessen. Auch nach Runde 4 stehen wir im breiten Mittelfeld und sind gewillt in der nächsten Runde, am 18. Dezember, „ zu Hause “ in Lyss einen nächsten Schritt vorwärts zu machen. 15.25 Uhr gegen Reconvilier und um 17.15 Uhr beginnt schon die Rückrunde gegen Biel-Seeland III.

© 2012 UHC Pieterlen - all rights reserved