Professional and reliable web hosting reviews and hosting guide. InMotion Reviews and testimonials customer ratings.

Rote Laterne abgegeben

24. Januar 2013 | Herren I - Meisterschaft

Nach einer weiteren überzeugenden Leistung und dem daraus resultierenden Kantersieg gegen einen direkten Mitkonkurrenten im Kampf gegen den Abstieg, konnte die Mannschaft von Coach Wüthrich zum ersten Mal seit dem Saisonstart die rote Laterne wieder abgeben.

UHC Pieterlen - Berner Hurricanes II 3:6 (0:3)
Obwohl in dieser Gruppe jede Mannschaft schlagbar ist, konnte man das erste Spiel gegen den Tabellenführer aus der Hauptstadt getrost als Warm-Up für die kapitale Partie gegen Ueberstorf betrachten. Pieterlen hielt zwar gut mit, doch die alten Hasen auf der Gegenseite liessen sich nicht fuchsen und konnten bis zur Pause eine komfortable 3-Tore-Führung heraus spielen. In der zweiten Hälfte gestaltete sich das Geschehen zunehmend ausgeglichener und die Seeländer hätten dem Spiel mit etwas mehr Effizienz in der Chancenauswertung durchaus noch einmal etwas Spannung verleihen können. So blieb es letztendlich beim verdienten und souveränen Sieg des Leaders.

UHC Pieterlen - Red Lions Ueberstorf 12:3 (7:1)
Im zweiten Spiel des Tages war ein Sieg gegen die Fribourger zwingend erforderlich, um die Hoffnungen auf den Ligaerhalt aufrecht zu erhalten. Trotz dieser Drucksituation und einer Niederlage in den Beinen, startete man gut in die Partie. Der erste Match stellte sich trotz der Pleite als optimale Vorbereitung auf diese kapitale Partie gegen Ueberstorf heraus. Nach einer vorsichtigen Startphase, in der sich beide Teams abtasteten und die Wichtigkeit des Duells klar ersichtlich war, konnte Pieterlen den Führungstreffer markieren. Nach 2 weiteren Toren spielten sich die Seeländer in einen wahren Rausch; alles gelang während auf der Gegenseite nicht mehr viel zusammenlief. So konnte man mit einem beruhigenden Vorsprung von 6 Toren und einem angefangenen Überzahlspiel in die Pause. Mit dem Wissen, dass diese Saison mehr als einmal ein Spiel nach einem deutlichen Vorsprung in den Sand gesetzt wurde, machte man sich in der zweiten Hälfte daran, die Führung zu halten bzw. weiter auszubauen. Dies missriet jedoch gründlich und so fing man sich im Powerplay nach der Pause gleich einen Shorthander ein. Es sollte allerdings bei diesem kleinen Schönheitsfehler in einer ansonsten sehr guten Teamleistung bleiben. Die Ueberstorfer machten ihrem Namen alle Ehre und kämpften wie die Löwen, aber auch die frühe Herausnahme des Torhüters brachte nichts mehr. Pieterlen konnte das Skore bis Spielende kontinuierlich erhöhen und am Ende einen wichtigen Kantersieg verbuchen, der dazu führte, dass der letzte Tabellenplatz verlassen werden konnte und der Rückstand auf den Strich vor den letzten zwei Doppelrunden mittlerweile nur noch einen Punkt beträgt. Angesichts des schweren Restprogramms wird es allerdings alles andere als eine einfache Aufgabe, aber die Situation sieht besser aus als auch schon und die guten Leistungen der letzten Runden stimmen zuversichtlich für die restlichen Spiele.

© 2012 UHC Pieterlen - all rights reserved